Am Samstag, 03.06.2017, fanden auch in Hannover in der Karateschule Gina Rauh-Förster DAN Prüfungen statt.
Es nahmen 8 Kinder/Jugendliche sowie 3 Erwachsene teil.
Prüfer waren Gina Rauh-Förster (6. DAN Karate) sowie Jörg Uretschläger (5. DAN Karate).
Die Prüfung startete mit Kihon (Grundschultechniken). Wer wie Sandra die Prüfung zum 2. DAN ablegen möchte, muss sich selbst die unterschiedlichen Sequenzen zusammenstellen, was schon eine erste Prüfung für den Schüler ist. D.h. es muss eine gewisse Anzahl unterschiedlicher Stände zu sehen sein, genauso wie verschiedene Angriffs- u. Abwehrkombinationen gepaart mit diversen Tritten.
Nach diesem ersten anspruchsvollem und somit konditionellem Kraftakt ging es zum nächsten K im Karate, der Kata über.
Sandra zeigte die Kata Chinte, die so viel wie “die seltene Hand” bedeutet welche Sandra erst zu Anfang des Jahres erlernt hat.
Anschließend zeigte Sandra zusammen mit Max Pichlmeier die Kata als Bunkai, d.h. In Anwendung mit dem Partner. Hier zeigte Sandra eine schöne Darstellung der unterschiedlichen Abwehrtechniken, u.a. auch mit dem Einsatz des Stockes.
Zum Schluss der Prüfung folgte noch das dritte K im Karate, das klassische Kumite, wo Distanz und Schnelligkeit wichtig sind sowie einige ( endlos lang gefühlte ) Minuten Freikampf.
Nach fast 3 Stunden und diversen Zwischenfragen der Prüfer zum Thema Karate, konnte Sandra ihre Urkunde zum 2. DAN glücklich und geschafft in Empfang nehmen.
Alle 11 Teilnehmer/innen haben erfolgreich ihre Prüfung bestanden. Dass sich das monatelange Training bezahlt gemacht hat, unterstrich Jörg Uretschläger mit seinem Lob für eine überdurchschnittliche Prüfung.