Erst kürzlich hat Nina Baars bei der Deutschen Judo-Meisterschaft der Jugend den fünften Platz belegt – jetzt zieht ihre Mutter Jasmin Baars nach und holt in der Altersklasse Ü30 sogar Gold für den Samurai Burgdorf.

Bei der Deutschen Meisterschaft in Hamburg-Wandsbek ist sie in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm angetreten und hat den ersten Platz belegt. Doreen Bobrowski aus Brandenburg war ihre einzige direkte Konkurrentin. Baars konnte bereits nach 27 Sekunden mit einem Hüftwurf einen vollen Punkt erzielen und den Kampf damit für sich entscheiden.
Nach der Corona-Zeit sei die Teilnehmerzahl in den höheren Altersklassen diesmal noch überschaubarer gewesen als sonst. “Deshalb habe ich mich zusätzlich für Freundschaftswettkämpfe angemeldet”, sagt Baars, die beim Samurai Burgdorf trainiert. So trat sie noch gegen Ilka Baumgart vom PSV Schwerin aus Mecklenburg-Vorpommern an, die zwei Gewichtsklassen über ihr liegt, nämlich in der Kategorie bis 70 Kilogramm. Mit einem Innenschenkelwurf und einer Außensichel konnte sie zwei halbe Punkte erzielen und damit auch diesen Kampf nach einer Minute vorzeitig gewinnen.

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!